Stieghorst macht sauber

Müllsammelaktion der CDU Stieghorst war ein großer Erfolg

28.03.2022, 16:15 Uhr
Erfolgreicher Frühjahrsputz in Stieghorst
Erfolgreicher Frühjahrsputz in Stieghorst

Bei der Traditionsveranstaltung der Stieghorster CDU kommt seit über 25 Jahren eine Menge an Unrat zusammen. In diesem Jahr haben die über 30 aktiven Müllsammler eine ganze Mulde mit Müll vollgemacht. Es ist ein fast alltäglicher Anblick von Müll in der Landschaft.

„Ein Ärgernis für viele Bielefelder, deshalb ist es wichtig sich für ein sauberes Wohnumfeld einzusetzen und die Natur zu schützen“, sagt Bezirksbürgermeister Bernd Henrichsmeier (CDU).  

Matratzen, Teppiche, Autoreifen, Möbel, Stühle, Kanister, Elektroschrott, Holzabfälle, Flaschen, Verpackungsmüll und 50 Müllsäcke haben die fleißigen Helfer in Ubbedissen, Hillegossen, Stieghorst und Sieker entlang von Grünflächen, Spielplätzen, Wanderwegen und Straßen gesammelt. „Gemeinsam setzen wir mit der Müllsammelaktion auch in diesem Jahr ein Zeichen gegen illegale Müllentsorgung“, betont der Landtagskandidat Tom Brüntrup (CDU).

Unterstützt wurde der „Frühjahrsputz“ von zahlreichen jungen Familien und Jugendlichen aus dem Stadtbezik. Die CDU hat die Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder aufgerufen, ihr Wohnumfeld und Flächen in der Umgebung von Unrat zu befreien.

Henrichsmeier machte deutlich: „Achtloses Wegwerfen hat weitreichende Folgen für die Landschaft und die Umwelt. Bis Abfälle in der Natur verrotten, dauert dies teilweise mehrere hundert Jahre.“

Zigarettenstummel brauchen bis zu 5 Jahre bis diese sich in der Natur zersetzt haben, Plastikflaschen 450 Jahre und Autoreifen sogar über 2000 Jahre.

„Wir wollen die Menschen sensibilisieren, achtsamer mit ihrer Umwelt zu sein und Müll nicht in Grünzügen und Wäldern zu entsorgen“, erklärt Henrichsmeier die Idee der Müllsammelaktion, die auch im nächsten Jahr fortgesetzt wird.