{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Kreisverband Bielefeld | Aktuelles | News | 
< In der Krise besonnen bleiben
Donnerstag, 23. April 2020

CDU: Brandanschlag verabscheuungswürdig

Ralf Nettelstroth spricht Mitarbeitern des Ordnungsamtes Dank und Respekt aus

Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden auf Plakaten diffamiert (Foto: Lange)

Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion und OB-Kandidat seiner Partei, Ralf Nettelstroth, verurteilt den Brandanschlag auf Fahrzeuge des Ordnungsamtes auf das Schärfste: „Wir sind empört über die feige Tat, die ganz offenbar politisch motiviert ist. Genauso verabscheuungswürdig sind die Plakate in Bielefelder Parks, auf denen Mitarbeiter des Ordnungsamtes diffamiert werden. Gegenüber den Tätern darf es nur die Devise geben: Null Toleranz!“

Die CDU unterstütze ausdrücklich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes, die gerade jetzt mit ihren Kontrollen wegen der Corona-Epidemie eine sehr schwierige und verantwortungsvolle Aufgabe erfüllten, erklärt Nettelstroth: „Die Männer und Frauen schützen mit ihrem Job unsere Gesundheit. Wir können ihnen nur dankbar sein und unseren Respekt bezeugen.“

Der sicherheitspolitische Sprecher der CDU, Simon Lange, verweist darauf, dass der Ton gegenüber den Mitarbeitern des Ordnungsamtes bei ihren Kontrollen in den letzten Tagen rauer geworden sei: „Die Hemmschwelle sinkt. Dabei sollte doch allen bewusst sein, dass jeder Verstoß gegen die Corona-Regeln andere Menschen gefährdet. Und das ist unverantwortlich.“


© 2020 CDU Kreisverband der Stadt Bielefeld