{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Kreisverband Bielefeld | Aktuelles | News | 
< Teutoburger Wald: Naturereignis von großer Dimension
Dienstag, 12. November 2019

Bielefelder CDU diskutiert Mobilität der Zukunft

Projektgruppe "Moderne Stadtgesellschaft" mit Prof. Dr. Martin Lühder

Am vergangenen Dienstag war Prof. Dr. Martin Lühder von der FH Münster in Bielefeld zu Gast, um mit der Projektgruppe Moderne Stadtgesellschaft über neue Mobilitätskonzepte zu diskutieren.

Viele Großstädte haben massive Probleme mit der schieren Masse an Verkehren umzugehen. Ziel muss es sein, alternative Angebote zum Auto so attraktiv zu machen, dass sie von den Menschen gerne benutzt werden. Zudem müssen  Verkehrsknotenpunkte entstehen, die eine Vernetzung verschiedener Verkehrsarten gewährleisten. Eine Entlastung der Innenstädte ist Ziel moderner Verkehrspolitik und sorgt für eine Steigerung der Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger.

„Wir müssen unser bestehendes System mit neuen Angeboten wie on-demand-Verkehren ergänzen. Gerade im ländlichen Raum oder zu Zeiten geringer Auslastung kann es hierdurch zu einer deutlichen Verbesserung der Ist-Situation kommen.“, so der Projektgruppenleiter Mike Krüger. Ebenfalls diskutiert wurden alternative Antriebstechnologien. „Ich halte die batteriegebundene Elektromobilität lediglich für eine Übergangstechnologie. Wir dürfen gerade in Bezug auf Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe nicht den Anschluss verlieren. Ich wünsche mir hier mehr Engagement der Bundesregierung“, so Krüger weiter.


© 2019 CDU Kreisverband der Stadt Bielefeld