{asdasd}
 
Sie sind hier: CDU Kreisverband Bielefeld | Aktuelles | News | 
< Hamburger Straftäter zur Rechenschaft ziehen
Mittwoch, 19. Juli 2017

Weber: „feiges Verbrechen“

Brandanschlag auf mehrere Polizeifahrzeuge

Ausgebranntes Polizeifahrzeug (Foto: Holger Höner/Radio Bielefeld)

Der Bielefelder CDU-Bundestagskandidat Michael Weber verurteilt den Brandanschlag in Bielefeld auf mehrere Polizeifahrzeuge in der Nacht zum Dienstag als „feiges Verbrechen“. Die Fahrzeuge standen auf dem Gelände einer Polizeiwache in der Lerchenstraße. Sie gingen in Flammen auf und brannten komplett aus.  

Michael Weber: „Diese niederträchtige Tat richtet sich gegen die Bielefelder und nordrhein-westfälische Polizei, damit alle Bürger unseres Landes!“ Es gelte jetzt, alle Fakten zu sammeln und durch eine saubere Ermittlungsarbeit die Täter sehr schnell zu überführen.

Weber weiter: „Sollte sich der Verdacht einer Straftat bestätigen, müssen wir von einer neuen Dimension der Gewalt gegen die Polizei ausgehen, die es in dieser Form in Bielefeld noch nicht gegeben hat!“

Offenbar fehle den Tätern jegliche Hemmschwelle. Gezieltes Vorgehen gegen die Polizei und Sicherheitskräfte sei unerträglich und ein Angriff auf unsere Demokratie.


© 2017 CDU Kreisverband der Stadt Bielefeld